Intelligentes laden Elektroauto

Intelligente Ladesteuerung

Intelligente Ladesteuerung Elektroautos bei begrenzter Anschlussleistung. Wir haben die passende Lösung dafür.

Ihr Haus verfügt nur über einen begrenzten Anschlusswert, Sie möchten aber mindestens zwei E- Autos gleichzeitig aufladen lassen?

Die intelligente Ladesteuerung kümmert sich darum! Sie bieten ihren Kunden oder Mitarbeitern die Ladelösung wir kümmern uns um den Rest.

Die intelligente Ladesteuerung steuert die Lastenverteilung beim Laden eines E-Mobils. Sind mehr E-Autos angeschlossen, so teilen sich die E-Fahrzeuge den Ladestrom. 

Das intelligente Abrechnungssystem misst die geladene Stromenergie und erstellt daraus eine Verbrauchsabrechnung für jedes einzelne Fahrzeug. Wenn mehr Ladeplätze gewünscht werden, fragen wir bei Ihrem Stromanbieter nach, welche Kapazitäten für Ihr Haus zur Verfügung stehen und können daraufhin ein erweitertes Konzept für Ihre Ladeinfrastruktur erstellen und anbieten. Es soll für Sie so unkompliziert wie möglich sein, dafür sorgen wir.

 

 

Das passiert gerade in der E-Mobilität

DAS ELEKTROAUTO – Ist bald beliebter als ein Verbrenner

Nissan-Umfrage: 70% der Europäer ziehen Elektroauto als nächstes Fahrzeug in Betracht.

Daimler und BMW wollen die Produktion von Elektrofahrzeugen deutlich hochfahren. Schon mit dem aktuellen Stromer-Angebot haben die Konzerne zunehmenden Erfolg.

Eine Befragung von 5000 Autofahrern zeigt in allen Ländern ein gestiegenes Interesse an Elektroautos. Mehr Befragte ziehen den Umstieg auf E-Autos in Betracht.

Diese Umstrukturierung sollte allen bewusst sein und jetzt die Weichen für eine neue Mobilitätszukunft stellen.

bild links

 

gut zu wissen

Studie: E-Autobatterie verbraucht viel weniger Rohstoffe als Betrieb von Benziner.

Die Batterie eines Elektroautos verbraucht unter Berücksichtigung von Recycling bis zu 30 Kilogramm an Rohstoffen, während ein herkömmliches Auto durchschnittlich 17.000 Liter Benzin verbrennt. Europas derzeitige Abhängigkeit von Rohöl überwiegt demnach deutlich den Bedarf an Rohstoffen für Batterien. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Umweltverband Transport & Environment (T&E) veröffentlichte Studie.

Kostenvergleich Benzin / Strom

Dem ADAC Ecotest zufolge verbraucht der elektrische Nissan LEAF rund 22,1 kWh auf 100 Kilometer. Mit dem durchschnittlichen Strompreis aus dem Mai entspricht das Kosten von rund 6,71 Euro. Der vergleichbare Benziner Nissan Qashqai 1.3 verbraucht etwa 7,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer, was 10,82 Euro entspricht.

Bei 10.000 Kilometern Fahrleistung über 400 Euro weniger für Strom zahlen, als bei einem vergleichbaren Verbrenner für Benzin“, erklärt Steffen Suttner, der bei Check24 den Bereich Energie verantwortet.

 

Fotolia 130506916 XS

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.